Bulgarien erreicht – Vidin als Etappenziel!

Tag 12: Kladovo – Vidin 110 km / Eine Etappe die ganz gut lief, dabei noch zwei Highlights. Zum einen Pizza geschenkt bekommen zum anderen Radservice perfekt erledigt!Eine lange Etappe die einen Vorgeschmack auf die nächsten Tage bringen sollte und auch tat. So bekam ich beim wegfahren in der Früh vom Bäcker aus dem fahrenden Auto zwei Pizzen geschenkt. Und nach 60 Kilometer durch eine wunderschöne Landschaft ein Service von meinen Rad beinahe umsonst. In Negotin musste ich meine Kurbel nachziehen lassen, die ist locker geworden. “Der Meister” erledigte das in 20 Minuten und nahm dafür umgerechnet nur 5 Euro. Mit dem Service lief das Rad viel besser und so der Grenze entgegen. Nach einer kurzen Wartezeit auf serbischer Seite. Der Zöllner hatte keinen Stress ging es dann nach Bulgarien. Anderer schlag von Menschen hier. Aber deswegen nicht unfreundlich – eben nur zurückhaltender. Noch 45 Kilometer bis Vidin und dann endlich im Hotel. Heutiger Tag war echt toll. Schöne Landschaft in einem Gelände das auch viele Kurven zu bieten hatte und aber auch zwei herzhafte Anstiege. Ein schöner Tag und die nächsten werden ähnlich verlaufen mit der Kilometerzahl!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s