Eine Flachetappe mit einem schönen Ende!

Tag 16: Zimnicea – Tutrakan 130km / Eine Flachetappe am heutigen Tag. Mit dem Wechsel von Rumänien erneut nach Bulgarien habe ich die Berge umgangen. So konnte ich heute locker die 130 km fahren. Und am Ziel hätte sich schon gleich kein Zimmer bekommen.Also aus der Geisterstadt Zimnicea ging es dann von einem Dorf zum nächsten sehr flach dahin. In Nasturele eine Hundeattacke die aber vom Besitzer noch gut abgefangen wurde. Also ich hatte da mal kurze Zeit keine Luft denn die kam erneut aus heiterem Himmel weil ja die acht Hunde dort so lagen und eben der Mann daneben. Gut nichts passiert und weiter nach Giurgiu zur Grenze. Nach 70 Km wieder Bulgarischen Boden unter den Rädern und weiter ging es. So war die Etappe ohne große Vorkommnisse. Etwas zum Lachen. Tankwart schüttelt den Kopf als ich ihm nach Hotel in Tutrakan frage. Ich frage ob er Englisch redet. Er eint ja. Nach der Frage nach einer Bank sagt er mir Samstag alle geschlossen. Okay ich fahre weiter und nach 50 Metern frage ich nochmal. Der junge Mann kann Englisch und schickt mich in die nächste Straße- Bank zu aber Geldautomat hat auch Samstag offen.Dann weiter is zum Etappenziel auf einer schönen Straße (das ich das mal sage in Bulgarien). Nach 7 Stunden Fahrzeit Etappenort erreicht. Problem beim Zimmer bekommen. Beide Hotels ausgebucht. Die ist aber so nett und organisiert mir eine Privatunterkuunft. Echt nettes Haus und nette Besitzer. Preis ist sehr billig und dann noch Essen. Morgen geht es nach Rumänien und das letzte mal auf dem Rad über die Grenze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s