Duathlon- 37km Velo und 90 kmTrain!

Tag 3: Dannmarie – Besancon ca 125km: Etwas müde von gestern (Rita Beine weh weh) starteten wir heute den Tag mit dem Ziel bis nach Montbeliard mit dem Rad (Velo) zu machen und dann mit dem Zug (Train) zum heutigen Etappenziel zu fahren. Die Strecke heute war wunderschön – leichter Rückenwind und stätig leicht bergab. (Die Gebete von Rita wurden erhört). Entlang dem Kanal ging es flott dahin und wir erreichten rasch unsere Wechselstation Montbeliard. Nach einem netten Gespräch im „Office de Tourisme“ ging es zum Bahnhof (La Gare) um dort den zweiten Teil des Duathlon zu absolvieren. Mit unglaubliche Ruhe und Gelassenheit wurden die Fahrgäste abgewickelt. Ich kam auch an die Reihe so das wir den Zug eine Stunde später nehmen mussten. Nach einer weiteren Stunde im Zug dann in Besancone angekommen. Nette Stadt, nette Leute auch im Pizza Hut (lecker). Und bei einem Spaziergang schon die Route aus der Stadt ausfindig gemacht.

Und eine Nachricht für die Kinder von Rita: „Ich hab euch ganz viel lieb und umarme Euch.“ Bussi Mama

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s