Burg, Schloss und Italiener!

4.Tag: Hradec Králové – Kolin / Von entspannten Schlaf keine Rede und am Ende bei einem Italiener der weniger zu empfehlen ist.Wie kann man die Nacht beschreiben? Nun Bett gab bei jedem Atmen einen Ton von sich. Brummen der Klimaanlage die irgendwo montiert war nicht zum aushalten. Also weniger entspannt und noch weniger erholsam geschlafen. Nach einem dafür guten Frühstück ging es dann wieder los. 25 Grad zeigte das Thermometer schon um 9 Uhr morgens und somit schon mal nett warm zum Start. Zu beginn ging es an der Elbe entlang ehe es dann für einige Kilometer weg ging von dem Fluss. Die Landschaft zeigte sich von einer schönen Seite. Auf dem Weg nach Pardubice kommt man an der Burg Kunětická Hora vorbei. Der Anstieg auf die Burg lohnt sich. Der Ausblick von dieser Erhöhung lohnt das Schwitzen bei den Temperaturen allemal. Und wer es bequem haben möchte kann ja auch mit dem kleinen Bummelzug der am Parkplatz auf die Touristen wartet den Burg Berg hochfahren. Über die schöne Stadt Pardubice das mir dem schönen Schloss Besucher anlockt ging es an der Elbe weiter bis Kolin meinem Etappenziel. Kolin ist eine nette Stadt. Doch war es nicht mein Tag in Kolin. Mehr Fastfood Läden und ein nettes Lokal mit Angebot für einen hungrigen Radfahrer nicht gefunden. Dann doch ein Italiener, naja was man halt darunter versteht wenn es dann doch von einem Tschechen geführt wird. Egal. Ich habe dort trotz den Problemen in der Verständigung etwas zu essen und trinken bekommen. Das Quartier kann man nur weiterempfehlen echt super. Pension Falconi

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s