Auftakt mit Regenpausen

1.Tag: Gföhl – Břeclav 145km/ Also ehrlich es fällt schwer von zu Hause auf eine Tour zu gehen. Mit dem Wissen einfach wieder umdrehen zu können und gleich wieder zu Hause zu sein. Also es ist einfach ein komisches Gefühl. Zum Start kurz vor halb neun war es frisch. Start mit voller Kapelle, Beinlinge, Ärmlinge und Jacke.

Was mir aber mehr Sorgen bereitet war der angesagte Regen. So ging es über Gars nach Eggenburg und weiter nach Laa an der Thaya. Dort hat mich der erste Regenschauer erwischt. Ich konnte mich bei einem Wirtschaftshof unterstellen. Und mein Freund Flip der Grashüpfer hat das Taxi ins trockene auch angenommen. In Laa dann eine längere Pause. Natürlich Kaffee und dann lachte wieder die Sonne. Von Laa weg ging es immer wieder bergan bis kurz vor der Grenze zur Republik Tschechien dort zwang mich der zweite Regenschauer zu einer Pause. Nachdem ich dann kurz später nochmal für gut 20 Minuten pausieren musste wegen dem Regen, lief es dann bis Bresclav ohne weitere Verzögerung. Die Sonne kam raus und ließ mich die letzten knapp 10 Kilometer ohne Ärmlinge absolvieren. Ein lässiger erster Tag mit einer tollen Streckenführung und auch coolen Waldpassagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s