Wunderschöner Tag in einer tollen Stadt.

9.Tag: Warszawa/ Perfektes Wetter für die heutige Stadtbesichtigung. Wobei Stadtbesichtigung nur zum Teil stimmt. Das Zentrum das nach dem 2.Weltkrieg wieder rekonstruiert und aufgebaut wurde. Die Dimensionen in dieser Millionenmetropole sind schon ungewohnt, wenn man so wie ich vom Land kommt. Man kann hier gehen, stehen, bewundern und staunen.

Tauben fliegen um einen herum in der Hoffnung das man(n) etwas essbare bei sich hat.

Und auch das gibt es in einer solchen Stadt. Obdachlose die zumindest eine warme Mahlzeit bekommen und sich abseits der Touristenstraßen aufhalten und hier versuchen zu überleben. Dieses Bild des Kampfes um das Überleben und auf der anderen Seite der Glanz und Glemmer der Stadt. Plakativ zu sehen war der Glemmer vor dem Hotel Bristol, Ferrari vor der Tür. Ich möchte nicht tauschen, bin mit meinem Rad mehr als zufrieden. Und ehrlich recht viel mehr an Gepäck das ich auf dem Rad habe kann man damit auch nicht mitnehmen.

Vor allem hat dieser Tag gezeigt wie schön Warschau ist und ich kann für diese Stadt eine Reiseempfehlung aussprechen. Muss ja nicht jeder mit dem Fahrrad hier herkommen, eine Zugverbindung gibt es ja auch. Man sollte auf alle Fälle Zeit mitbringen und mindestens ein langes Wochenende bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s