Gdansk eine Stadt zum verlieben, die muss man sich ansehen.

14.Tag: Gdansk 35km/ Richtig gelesen 35km mit dem Rad und auch zu Fuß. Kommt daher das ich zum einen knapp 5km außerhalb ein preiswertes und auch schönes Zimmer habe und zum anderen der Weg zur Westerplatte auch von der Innenstadt ein weiter ist. Somit war heute Stadttour mit Rad angesagt.

Mein erster positiver und mit einem Wow als Ausdruck dargebracht Eindruck gestern, hat sich heute bestätigt. Am frühen Morgen gegen halb 9 noch sehr verschlafen wirkend sollte sich das dann bis Mittags wandeln. Zuerst führt mich ein toller Radweg bis auf die Westerplatte. Hier begann am 1.September 1939 mit dem Beschuss der Schleswig Holstein der 2.Weltkrieg. Die Bunkeranlagen und das Gelände erinnern mit einer Dauerausstellung an diese Zeit. Aber auch an jene davor. Sehr interessant und sicher auch einen Besuch wert. Auf dem Weg zurück dann von einem tollen Platz zum anderen. Man kann das an einem Tag nicht verarbeiten. Die netten Straßen und Gassen mit ihren Lokalen und Verkaufsläden. Dazwischen immer wieder Begrünung und Ruhezonen. Einfach herrlich hier. Was hier auch sehr viel gesprochen wird auf den Straßen ist Deutsch. Hier trifft man an jeder Ecke eine geführte Stadtbesichtigung. Englisch und Deutsch die häufigsten Sprachen die ich gehört habe. Dazwischen versuchen die Lokale um ihre Gäste zu werben. Und überall dem glänzt Gdansk mit seinen Häusern, und Charme. Ich hab mich in diese Stadt verliebt. Hier her muss ich ganz bald wieder, auf jeden Fall mit mehr Zeit dann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s