Sonne und Wind und vieles zum Nachdenken!

am

6.Tag: Lauenburg – Zießau (Arendsee) 135km / So kann ein Tag im Urlaub beginnen. Unglaublich toll geschlafen in einem Haus direkt an der Elbe – „Elbtraum“.  Also alles rundherum perfekt. Ach ich komm jetzt am Abend wo ich den Bericht schreibe noch ins Schwärmen. Der Tag stand heute ganz im Zeichen der Elbe. Die Elbe war von Lauenburg bis Höhe Schnackenburg Grenzfluss in der DDR Zeit. Was hier passiert ist kann man kaum beschreiben. Einfach auf Beschluss hin wurden ganze Dörfer einfach dem Erdboden gleich gemacht. Die Baumaterialien die nicht wo anders gebraucht wurden einfach in die Teiche geschüttet. Wachtürme stehen noch immer als Mahnmal. Jetzt dienen sie aber weit besseren – der Natur die hier in Form von den verschiedensten Vogelarten als Nistplätze genutzt werden. Der Teichweg ist auf beiden Seiten der Elbe für Radfahrer perfekt angelegt. Was heute auf dem Weg wieder mal etwas heftig war. Na wisst ihr es schon? Richtig wie kann es anders sein Gegenwind. Aber das störte mich heute keineswegs. Was im Kopf heute eine kleine Herausforderung war das Monotone dahin fahren – weil hier wenig zu sehen ist. So habe ich es mir zu Aufgabe gemacht nach Störchen – und Greifvögeln Ausschau zu halten. Aber auch sonst gab es das eine und andere zu sehen. So kommt man durch die schöne Stadt Hitzacker – aber auch durch das Atommüllentlager bekannte, Gorleben. Vorbei an Dömitz wo die alte gesprengte Eisenbahnbrücke deutlich an die Teilung erinnert. Dann mit der Fähre ein letztes Mal nach Schnackenburg und von nun an geht es weg vom Fluss. Ich folge dem zumindest heute schon mal beeindruckend gut beschilderten Weg „Das Grüne Band“ so heißt hier der Radweg Iron Curtain oder Eurovelo 13. Egal, es ist gut beschildert. Vorbei an Stresow oder besser gesagt am Gedenkstein. Weil Dorf ist da keines mehr. Nachdem ich an der ehemaligen Grenzkaserne bei Ziemendorf, das sich jetzt als Gästehaus präsentiert,  und eine Ausstellung zum Grünen Band beherbergt wie auch das Treppenhaus der Menschenrechte, war ich am Ziel des heutigen Tages den Arendsee in Zießau angekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s